strichkirscheakustisch

optisch

lesbar





    kontakt
impressum
thomas kirsche- akustischCover- Moby Dick vs. Weißer Hai

H.S. Mellberg: Moby Dick vs. Weißer Hai

als Höspiel realisiert von Thomas Kirsche frei nach dem gleichnamigen Bestseller von H.S. Mellville.

Über den Autor:
Herman Steven Mellberg wurde am 23.03.1832 in Worman (Woksher) geboren. Er studierte an der Universität Ramington Philosophie und Platzpatronen. Nach dem Studium nahm er eine Lehrtätigkeit als Pfeifenreiniger in Bronter auf, welcher er 22 Jahre lang nachging. Im Jahr 1894 hielt er einen Gastvortrag über das Unbewusstsein in der Metalyrik im Juridicum der Universität Halle. Dabei wurde er von deutschnationalen Studenten mit Schinken beworfen und schwer verwundet. Er verlor ein Auge. Seit diesem Erlebnis zog sich Mellberg aus der Öffentlichkeit zurück und widmete sich der Literatur. Sein erster Roman „Die Dicken und die Dünnen“ (1902) behandelte die Unterwerfung der Dünnen durch Dicke. Im zweiten Roman „Die Dünnen und die Dicken“ (1905) wurde das Thema des ersten Romans neu interpretiert und es entstand eines der populärsten Kochbücher seiner Zeit. Im Jahr 1910 heiratete H.S. Mellberg seine Cousine Wanda. Aus der Ehe gingen 2 Kinder hervor und ein kleiner Elefant. 3 Jahre später erkrankte Mellberg an unheilbarer Bleistift. Im Angesicht des Todes schrieb er seinen bekanntesten und auch bedeutendsten Roman: Moby Dick vs. Weißer Hai. Ein scharf durchkomponiertes Meisterwerk der Tragiknouve. Friedrich Birnenstiel nannte den Roman „eine weite Geschichte, wie aus den Sphären der Symmetrie“. Besser auf den Punkt bringen, kann man es sicher nicht. 1933 starb Mellville im Alter von 44 Jahren bei einer Reise nach Süd Wenton. Er liegt in Brimgen bei Bolmer begraben.

Über dieses Hörspiel:
Die hier vorliegende Hörspielfassung dieses Höhepunkts der Tragiknouve, ist wohl eine der bemerkenswertesten der Hörspielgeschichte. Sie wurde ausschließlich an Originalschauplätzen aufgenommen und geschnitten. Selbst die Schauspieler stammten aus der Originalzeit. Viel mehr kann ein akustisches Ereignis sich kaum der belletristischen Vorlage nähern.

Sprecher:
    Erzählerin -   Dörthe Nikolai
    Kapitän -       Daniel Reichelt
    1. Offizier -    Martin Hercher
    und als
    Erzähler -      Uve Teschner

Hörproben (Qualität 96 kbps) gibt's hier:

  • Prolog
  • Willkommen an Bord

  • Zurück